emrald home page
Correlation Matrix

Training

Energiewirtschaft

Banking & Finance

Excel-Workshops

Inhouse-Schulungen

Inhouse-Solution-Workshops

Organisatorisches


Home


  userid            password


Datenschutzerklärung

Impressum

© Emrald Risk Consulting GmbH

Baumschulenstr. 26
12437 Berlin
Germany

Tel.: (030) 3011 3012
Fax: (030) 3011 3065

webmaster@emrald.com


validate HTML 4.01

Profit-at-Risk (Fokus Strom), PPAs, Pricing, Aufschläge (Online)

Online Intensiv-Workshop mit Excel

Termin:  22. Oktober 2024, 24. Oktober 2024, 29. Oktober 2024

Trainer:   Ralf Zöller

Preis:   2150.00 EUR zzgl. MwSt.    Anmeldung hier...




Inhalt

Denkbare Ereignisse, die kurzfristig zu barwertigen Verlusten führen können, sollten im VaR berücksichtigt sein. Im Profit-at-Risk (PaR) hingegen sollen die Risiken erfasst werden, die in der Erfüllungsphase durch mangelnde Kongruenz zwischen Lastprofil und Hedge-Instrumenten sowie durch Mengenabweichungen entstehen. Eine gute Analogie in der Finanzwelt gibt es zu dieser energiewirtschaftlichen Fragestellung nicht. Dies liegt daran, dass die Lieferung aus einem Strom- oder Gas-Forward über ein Zeitintervall verteilt ist, während die Lieferung von Finanztiteln zu einem festen Zeitpunkt erfolgt.
Der PaR dient insbesondere zur Kalkulation von Risikoaufschlägen für Kunden, die ihre Flexibilitäten nicht marktrational einsetzen. Als Methode für die Messung des PaR wird in Excel eine Monte-Carlo-Simulation Spotpreisen eingesetzt. Es wird außerdem die Last simuliert, wobei für Gas ein Sigmoid-Modell auf Basis einer Temperatursimulation zum Einsatz kommt. Für Strom-Spotpreise verwenden wir ein Residuallastmodell welches simulierte PV- und Wind-Einspeisungem beinhaltet. Durch Berücksichtigung der Korrelation zu einem Windpark kann damit die Erzeugung aus einem PPA simuliert werden. Kannibalisierungseffekte werden dadurch im Modell endogen berücksichtigt.
Zusätzlich modellieren wir konjunkturelle Effekte, so dass insbesondere bei Industriekunden erfasst werden kann, wiviel Verlust wir im Mittel erwarten, wenn z.B. in einer Rezessionsphase der Kunde weniger verbraucht und parallel die Preise sinken.

Themen

VaR und PaR Kaskadierungsrisiko Konstruktion wert- und mengenneutraler Hedges Monte-Carlo-Simulation von Spotpreisen Simulationen von Mengen Sigmoid Pricing, PaR und Risikoaufschläge PPAs PV-Modell Wind-Modell Kannibalisierung

Zielgruppe

Risikomanagement, Handel, Analyse, Portfoliomanagement, Beschaffung, Vertrieb oder andere Interessierte aus dem Bereich der Energiewirtschaft gute Excel-Fertigkeiten werden vorausgesetzt zur Entwicklung der Modelle für Wind, PV, Temperatur, Last und Spot bietet sich der Workshop "Statistische Modellierung im Energiebereich an" für die Bewertung von Gasspeichern oder ToP-Flexibilitäten marktrational handelnder Akteure haben wir den Workshop "Gasportfolio – Optimierung und Flexibilitäten".

Ralf Zöller

Geschäftsführer
Emrald Risk Consulting GmbH
Wirtschaftsingenieur TU Berlin, Dipl.-Ing.

Neben seiner Beratertätigkeit ist Herr Zöller seit über 10 Jahren als Trainer für Energieunternehmen und Banken tätig. Sein Schwerpunkt ist die praktische Umsetzung von Methoden aus Wirtschaftsmathematik und Statistik.


Tag 1
09:00  - 10:30 Einführung, PFC-Bewertung, PaR / VaR, PPAs, historische Statistiken
10:30  - 10:45 Kaffeepause
10:45  - 12:30 Feste Last, Gas: Hedge-Konstruktion, Residuen
12:30  - 14:30 Pause
14:30  - 16:00 Simulation von Gas-Spotpreisen und Sigmoid-Last, PaR, Aufschläge
Tag 2
09:00  - 10:30 Strom: Hedge-Konstruktion, Residuen
10:30  - 10:45 Kaffeepause
10:45  - 12:30 Residuallast im Netz, Modelle für Wind- und PV-Einspeisung
12:30  - 14:30 Pause
14:30  - 16:00 Modellierung und Simulation von Strom-Spotpreisen
Tag 3
09:00  - 10:30 PaR für Strompositionen, Konjunktur und Ad-hoc Modell für Kundenlast
10:30  - 10:45 Kaffeepause
10:45  - 12:30 PPA-Pricing im Residuallast-Modell, Wind-Korrelation Kunde/Netz
12:30  - 14:30 Pause
14:30  - 16:00 Hedge, PaR, Auf- bzw. Abschläge für PPAs, Portfolioaspekte
Format

Online-Workshop unter Einsatz von Excel maximal 6 TN viel Interaktivität und Individualität der Fokus liegt beim Strom, aber Gas wird ebenfalls behandelt etwa zu 30% Überschneidung der Inhalte mit der Veranstaltung Profit-at-Risk (Fokus Gas)

Hinweise zur Technik

Hardware: Windows-Rechner mit zwei Monitoren, Headset (kein Handy Headset), Webcam, Software: MS Excel